Stipendien

Über das Humboldt-Projekt finanziert das FAGI gegenwärtig zwei Arten von Stipendien: Kurzzeit-Stipendien und mehrjährige Stipendien für PostdoktorandInnen.

 

Die Kurzzeit-Stipendien gliedern sich wiederum in Forschungsstipendien und Reisestipendien. Erstere ermöglichen es Personen als GastwissenschaftlerIn nach Leipzig zu kommen. Letztere ermöglichen es umgekehrt Personen, die dem Humboldt-Projekt and dem FAGI angehören, zu unseren Partnerinstituten zu reisen, um dort als GastwissenschaftlerIn tätig zu sein.

Beide Stipendien werden vom Humboldt-Projekt finanziert. Sie werden monatlich ausgezahlt, wobei die Anzahl der Monate von der Art des Aufenthalts abhängt. Sowohl Forschungs- als auch Reisestipendien werden entsprechend der folgenden drei Stufungen vergeben: (1) Die Stipendien für erfahrene WissenschaftlerInnen (mehr als vier Jahre sind seit der Dissertation vergangen) betragen 3150 € pro Monat; (2) die für PostdoktorandInnen (ein abgeschlossenes Dissertationsprojekt ist Voraussetzung) betragen 2650 € pro Monat; (3) DoktorandInnen erhalten ein Stipendium von 1475 € pro Monat.

Sie können sich für beide Arten von Kurzzeit-Stipendien über diese Website bewerben. Es gibt keine Bewerbungsfrist. Die Anträge werden laufend über das ganze Jahr bearbeitet und ebenso werden die Stipendien verliehen. Ein Team aus Mitgliedern des Humboldt-Projekts und aus Mitgliedern des akademischen Personals des FAGI kümmert sich um die Begutachtung.

StipendiatInnen, die mit ihren Kindern nach Chicago oder Leipzig kommen möchten, sind dazu berechtigt einen monatlichen Zuschlag von 1300 € für ihr erstes Kind, sowie 100 € für jedes weitere Kind zu erhalten.

 

Hier finden Sie mehr Informationen über die Forschungsstipendien

Hier finden Sie mehr Informationen über die Reisestipendien

Dank der gemeinsamen Unterstützung durch das Humboldt-Projekt und die Universität Leipzig kann das FAGI bis zu sechs mehrjährige Stipendien für PostdoktorandInnen gleichzeitig finanzieren. Die Stipendien sind in Form von offenen Lehrstellen sowohl auf unserer Website als auch auf der Website PhilJobs ausgeschrieben.

Hier finden sie mehr Informationen über die Stipendien für PostdoktorandInnen